Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schulzentrum
Blaufelden
Zur Startseite der Gemeinde Blaufelden

2022 - "Halloween gibt es auch bei uns in der Ukraine"

"Halloween gibt es auch bei uns in der Ukraine"

Seit kurzem gibt es am Schulzentrum Blaufelden eine Klasse, die ausschließlich aus ukrainischen Kindern besteht. Geführt wird die Klasse von Karin Rock

Wohl hat sich die Anzahl der ukrainischen Schülerinnen und Schülern am Schulzentrum Blaufelden gegenüber dem letzten Schuljahr durch Rückkehr in die Heimat oder durch einen Wechsel auf andere Schulen verringert, trotzdem nimmt eine größere Gruppe von Geflüchteten täglich am Unterricht teil. Um diesen Kindern die Eingewöhnung in ihre neue Umgebung zu erleichtern, hat sich die Schulleitung dazu entschlossen, eine Klasse ausschließlich mit ukrainischen Schülerinnen und Schülern zu bilden.Erklärtes Ziel ist es, die Schülerinnen und Schüler durch intensiven Deutschunterricht zu befähigen, über kurz oder lang am regulären Unterricht in ihren Stammklassen teilzunehmen. Als Glücksfall für dieses Vorhaben erweist sich der Umstand, dass die Schule mit Karin Rock eine VKL-Lehrerin als Verstärkung erhalten hat. Die Gerabronnerin konnte bereits im letzten Schuljahr an der Schule Schrozberg im Rahmen des Förderprogramms "Lernen mit Rückenwind" Erfahrungen im Unterrichten ukrainischer Schülerinnen und Schüler sammeln. Daneben hat sich die Quereinsteigerin in mehreren Veranstaltungen in Präsenz und online im Bereich DAZ (Deutsch als Zweitsprache) fortgebildet. Natürlich besteht der Unterricht der neu gebildeten Klasse nicht nur im sturen Pauken der deutschen Sprache, spielerische Elemente lockern die Atmosphäre auf und können als Anlass zum Gespräch und unter Umständen ein Stück weit zur Aufarbeitung der persönlichen Erlebnisse der jungen Menschen dienen. Die von Karin Rock, die ihren Lehrauftrag mit viel Engagement und Empathie angetreten hat,  zum Auftakt initiierte Kürbis-Schnitz-Aktion stieß bei ihren Schützlingen auf große Begeisterung.