Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schulzentrum
Blaufelden
Zur Startseite der Gemeinde Blaufelden

Volltextsuche

2019 - KidKochstudio

Guten Appetit! KidKochstudio 2019

Unter der fachfrauischen Anleitung von Sarah Berchthold und Brigitte Kreuzer von den Wiesenbacher Landfrauen bereiteten sechzehn Mädchen und Jungen beim Kochkurs des KidKochstudios in der Schulküche im Schulzentrum Blaufelden aus regionalen  und saisonalen Produkten ein leckeres mehrgängiges Menü, das sich die Nachwuchsköche anschließend gemeinsam munden ließen.

Das KidKochstudio, eine Kooperation der Kreislandfrauen und der Sparkassenstiftung, hat es sich zur Aufgabe gemacht, Mädchen und Jungen der 5. bis 7. Klassen im Rahmen eines zweiteiligen Kochkurses eine Menge leckerer Alternativen zu Burgern, Pommes und Co. aufzuzeigen. Natürlich soll neben der Vermittlung der kochhandwerklichen Fähigkeiten und dem nötigen Know How der Spaß am Kochen mit regionalen und saisonalen Produkten und das gemeinsame Essen am gedeckten Tisch im Vordergrund stehen. Der Einladung des KidKochstudio hatten in Blaufelden sechzehn Jungen und Mädchen Folge geleistet. Die Anspannung bei den mit Kochmützen ausgestatteten Nachwuchs-Wieners, -Lichters und -Melzers legte sich nach einer kurzen theoretischen Einführung in die Hygiene und die Küchenorganisation rasch. Aufgeteilt in 4 x 4 Gruppen hieß es nun selbst Hand anzulegen und die vorgegebenen Aufgaben nach dem Prinzip "Learning by Doing" auszuführen. Eine Gruppe war für die Zubereitung der Vorspeise, eine bunte Gemüsesuppe, zuständig. Die nächste Kochgemeinschaft zeichnete für die Hauptspeise, Spaghetti Bolognese, verantwortlich. Die Schleckermäuler unter den Jugendlichen kümmerten sich um den Nachtisch, der aus Waffeln mit selbstgemachtem Apfelmus bestand. Als Sahnehäubchen gab es auch noch Hefeteig-Nusshörnchen und Apfelschnecken zum Mit-Nach-Hause-Nehmen. Nach getaner Arbeit hieß es nun am stilvoll gedeckten Tisch zum gemeinsamen Essen Platz zu nehmen. Das selbst zubereitete Menü schmeckte augenscheinlich. Es herrschte "gefräßige Stille". Beim zweiten Teil des Kochkurses können sich die Eltern von den Fortschritten ihrer Kinder überzeugen und am gemeinsamen Mahl teilnehmen. Kleiner Vorgeschmack gefällig: Es gibt Putenrahmgeschnetzeltes. Übrigens: Dank des finanziellen Engagements der Sparkassenstiftung können die Landfrauen das wertvolle Projekt kostenlos anbieten.

maku     

Weitere Informationen