Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schulzentrum
Blaufelden
Zur Startseite der Gemeinde Blaufelden

Volltextsuche

2019 Radio

Ruhe bitte! Sendung läuft!

Neuntklässler des Faches Musik der Realschule Blaufelden präsentierten eine einstündige Livesendung bei "Radio StHörfunk" in Schwäbisch Hall

Die Biographien der großen Meister auswendig lernen, gebannt den Werken der Komponisten lauschen - Inhalte des Musikunterrichtes aus Opas Zeiten. Moderner Unterricht geht anders: In Projektform setzen sich die Schülerinnen und Schüler aktiv mit den Musik produzierenden Medien auseinander. So beschäftigten sich die Neuntklässler des Faches Musik über Wochen hinweg intensiv mit dem Thema Radio, mit dem Ziel, selbst eine Radiosendung mit Thema "Jugendliche und ihre Hörgewohnheiten" zu produzieren und live durch den Äther zu schicken. Im Vorfeld wurde recherchiert, welche Musik-Genres Jugendliche hauptsächlich bevorzugen, in welchen Situationen die jungen Menschen Musik hören und welche Geräte zum Einsatz kommen. Eigene Wortbeiträge wurden verfasst, Interviews mit Schülern aufgenommen und sendefähig verarbeitet. Trotz der guten Vorbereitung - während der Zugfahrt nach Schwäbisch Hall zum Studio von "Radio StHörfunk" war das Lampenfieber  förmlich spürbar. Eigentlich unnötig, denn es lief alles reibungslos nach Plan. Der zuständige Profi-Redakteur des StHörfunks attestierte den Nachwuchsmoderatoren einen gelungenen Auftritt: "Die Schüler waren zwar recht nervös. Als es ernst wurde, agierten sie diszipliniert und souverän am Mikrofon." Auch von ihren zuhause gespannt am Radio lauschenden Mitschülern erhielten die Radiomacher hernach sehr viel positive Rückmeldung für ihre Sendung. Unterstützt wurden die Neuntklässler von den Lehrkräften Bettina Singer und Moritz Deffner.

maku         

Weitere Informationen