Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schulzentrum
Blaufelden
Zur Startseite der Gemeinde Blaufelden

Volltextsuche

2017 - Schulentscheid im Vorlesewettbewerb

"Und sie können es doch" - Schüler zeigen beim Schulentscheid im Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels eine hohe Lesekompetenz

Der Flaschengeist Ali verhilft Alina Kraft zum Titel der Schulsiegerin

Vor wenigen Tagen erschreckte die Schlagzeile "Ein Fünftel der Viertklässler kann nicht gut lesen" Pädagogen, Lehrer und Eltern gleichermaßen. Ein genaueres Hinterfragen der veröffentlichten Lesestudie Iglu 2016 bringt freilich die Erkenntnis - so schlimm ist es gar nicht. Die Leseleistungen deutscher Schüler hat sich nämlich im internationalen Vergleich seit dem letzten Mal nicht verändert und immerhin jedes zehnte Kind zeigt besonders starke Leistungen. Beim Schulentscheid des Schulzentrums Blaufelden überzeugten auf jeden Fall alle Starter mit gekonnten Vorträgen aus tollen und spannenden Büchern.

Eine Phantasiereise in die abenteuerliche Welt der wilden Katzen unternahmen die Zuhörer bei der Lektüre "Warrior Cats". Als kompetenter Reiseleiter fungierte Jeremia Gutowski. Generationen von Leseratten sind mit den Abenteuern der "5 Freunde" von Enyd Blyton aufgewachsen. Fabrice Loreth löste zusammen mit den bekannten Hobbydetektiven einen ganz besonders schwierigen Fall. Können ein Junge und ein Mädchen einfach nur miteinander befreundet sein? Ein Beispiel, wie so etwas allen Unkenrufen zum Trotz funktionieren kann, stellte Alena Ströbel mit ihrer gelungenen Präsentation des Buches "Beste Freunde küsst man nicht" vor. Nomen est Omen - "Lola Löwenherz", die Protagonistin des gleichnamigen Buches, rettet mutig mit ihrem Spezialflugzeug Tiere aus höchster Not. Trefflich in Szene gesetzt wurde die spannende Szenerie von Rieke Sonnek. Mit viel Witz und Sinn für Humor ließ Sina Herrmann die Zuhörer bei der Vorstellung des Buches ""Zwei wie Zucker und Zimt" an den Irrungen und Wirrungen des Erwachsenenwerdens teilhaben. Einen Einblick in das geheimnisvolle Innenleben von "Schlunz" gab Leon Beck bei seiner gekonnten Lesung. Von einem Pechvogel aus Familientradition - bereits sein Urgroßvater war mit der Titanic untergegangen - handelt die Lektüre "Titanic 2020", mit der Samuel Acikgöz punkten konnte. Ein Vorlesewettbewerb ohne ein Pferdebuch - gibt es das? Natürlich nicht. Last but not least entführte Hanna Fröhlich das Publikum mit ihrer Lektüre "Sattelclub 2 Veronicas Fehler" in die Welt der Hufe und der wilden Mähnen.  Der Jury, bestehend aus den Schülervertreter/innen Anna Bauer, Oliver Heger und Bryan Hütter  sowie den Lehrkörpern, Rektorin Dorothea Seth-Blendinger, Heidrun Hansberg, Eva Rühling und Manfred Kunz, oblag es, die schwierige Entscheidung zu fällen, wessen Vortrag am einfühlsamsten, am mitreißendsten und dabei auch noch am lesetechnisch perfektesten gewesen ist. Die Juroren kürten Alina Kraft zur Vorlesekönigin 2017 am Schulzentrum Blaufelden. Der Favorit der Jury überzeugte durch einen fehlerfreien, sicheren Vortrag und ließ dabei die Handlung des Textes im "Kopfkino" der Zuhörer lebendig werden: Clarissa, die Hauptperson des Romans "Ali und die vierzig Küsse oder wie ich mich in einen Flaschengeist verliebte" kann es nicht fassen, dass urplötzlich neben ihr am Pfandautomat der Flaschengeist Ali mit Sixpack und durchtrainiertem Body auftaucht und ihr zu Diensten stehen möchte.

Rektorin Dorothea Seth-Blendinger gratulierte den Teilnehmerinnen zu ihrem Mut, sich vor so einem "großen Publikum" zu präsentieren. Allen Vortragenden am Schulentscheid bescheinigte die Schulleiterin eine hohe Lesekompetenz. Perfekt organisiert und gekonnt moderiert wurde das Event für alle Unterstufenklassen von Eva Rühling.

maku   

Weitere Informationen